Comes Real

Die Köpfe

Jost Hieronymus · Philipp Reister · Hans Christian Schmidt · Richard Rüdt · Torsten Gansäuer

Jost Hieronymus

Tätigkeitsschwerpunkte:
Interim Management in Unternehmenskrisen, strategische Unternehmensberatung, Transaktionsbegleitung

Ausbildung:
Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator (IHK)

Jost Hieronymus

Werdegang:
Selbständiger Rechtsanwalt, geschäftsführender Gesellschafter einer Immobilien-Leasing Gesellschaft, Vorstandsvorsitzender ALLWO AG (Wohnungsprivatisierung), Vorsitzender der Geschäftsführung Aachener und Münchener Immobilien GmbH, Vorstandvorsitzender Allgemeine Immobilien Holding AG

Besonderes:
Dozent an der European Business School (ebs)

Was mich an der Immobilienwirtschaft interessiert, insbesondere an Sanierungen:
Sanieren heißt, eine schwere Krise unter hohem Zeitdruck zu bewältigen, Arbeits- plätze und Unternehmenswerte zu retten. Dabei ist nicht der Haudrauf gefordert, sondern die sensibel zwischen den Beteiligten vermittelnde Führungspersönlichkeit. Der Sanierer muss absolut vertrauenswürdig, kommunikationsstark, kreativ, fach- kompetent und durchsetzungsfähig sein. Diese Herausforderung in einem stets neuen Umfeld anzunehmen, ist für mich die Krönung von drei Jahrzehnten immobil- ienwirtschaftlicher Arbeit.

Jost Hieronymus · Philipp Reister · Hans Christian Schmidt · Richard Rüdt · Torsten Gansäuer

Philipp Reister

Tätigkeitsschwerpunkte:
Interim Management, Projektentwicklung, Sanierung und Restrukturierung von Immobilienprojekten und Unternehmen

Ausbildung:
Bankkaufmann, Volkswirt,
Interim Executive (ebs)

Philipp Reister

Werdegang:
Assistent des Vorstands Allgemeine Immobilien Holding AG
Geschäftsführer Kyrein Projektmanagement GmbH

Besonderes:
Lehrauftrag an der Bauakademie Biberach

Was mich an der Immobilienwirtschaft interessiert:
Ich habe den Drang, Dinge zu bewegen und umzusetzen. Als Interim Manager kann ich dieser Leidenschaft in immer wieder neuen herausfordernden Situationen nachgehen. An der Immobilienwirtschaft fasziniert mich besonders, dass aus meiner Arbeit am Ende ‚gebaute Wirklichkeit’ entsteht.

Gerade in sehr schwierigen Zeiten Verantwortung für ein unternehmerisches Lebenswerk, für hohe Vermögenswerte und engagierte Mitarbeiter übernehmen zu dürfen, empfinde ich als sehr großen Vertrauensbeweis unserer Kunden. Mein Anspruch und oberstes Gebot ist es daher, stets so zu entscheiden und zu handeln, als ob es um mein eigenes Vermögen ginge.

Jost Hieronymus · Philipp Reister · Hans Christian Schmidt · Richard Rüdt · Torsten Gansäuer

Hans Christian Schmidt

Tätigkeitsschwerpunkte:
Portfolio- und Asset-Management-Beratung, Transaktionsbegleitung, Fondskonzeption, Immobilienbewertung

Ausbildung:
Volljurist, Immobilienökonom (ebs)

Hans Christian Schmidt

Werdegang:
Handlungsbevollmächtigter Aareal Bank AG (Immobilienfinanzierung Ausland), Prokurist Allgemeine Immobilien Holding AG, Geschäftsführer BGI GmbH (Immobilienverwaltung und -vertrieb), Geschäftsführer IC Group (Fondskonzeption, Asset Management), Vorstand IC Invest SICAV (Offener Immobilienfonds), Geschäftsführer Wertgrund Asset Management GmbH, Aufsichtsrat und Mitglied des Investitionsausschusses Wertgrund Immobilien AG

Besonderes:
Fellow der Royal Institution of Chartered Surveyors (FRICS)
Vorsitzender in den Prüfungsausschüssen von RICS Deutschland und RICS Switzerland
Dozent beim EIPOS Institut der TU Dresden
Beirat in verschiedenen Immobilienunternehmen

Was mich an der Immobilienwirtschaft interessiert:
An meinem allerersten Arbeitstag bei der Bank wurde ich – ein ahnungsloser Assistent des Vorstands – von diesem belehrt: ‚Es gibt nichts Spannenderes als die Immobilienwirtschaft. Unser gesamtes Wirtschaftsleben spiegelt sich in dieser Branche wider. Sie werden Aufgaben vorfinden, die an Komplexität kaum zu überbieten sind, mit Geldbeträgen zu tun haben, von denen Sie nicht zu träumen wagten, und Menschen kennenlernen, die in Ihrem Kosmos bisher nicht vorkamen. Um hier mitreden zu können, dürfen Sie sich von keinem Techniker, keinem Architekten, keinem Kaufmann und keinem Juristen etwas vormachen lassen. Und: Sie werden es keinen Tag bereuen, diesen Weg eingeschlagen zu haben.’ Er hatte Recht.

Jost Hieronymus · Philipp Reister · Hans Christian Schmidt · Richard Rüdt · Torsten Gansäuer

Richard Rüdt

Tätigkeitsschwerpunkte:
Projektentwicklung, Asset-Management, Transaktionsbegleitung, Immobilienbewertung, strategische Unternehmensberatung

Ausbildung:
Diplom Betriebswirt

Richard Rüdt

Werdegang:
Projektleiter Züblin Komplettbau, Leiter Projektentwicklung NL München Deutsche Telekom Immobilien
Niederlassungsleiter Bayern Sireo GmbH, Leiter Süd Allianz Real Estate Germany
Geschäftsführer und Beirat in nationalen wie internationalen Unternehmen aus den Bereichen Asset Management, Projektentwicklung und Bauträgergeschäft.

Besonderes:
Entwicklung eigener Softwareanwendungen im Bereich Asset Management.

Was mich an der Immobilienwirtschaft interessiert:
Mich fasziniert die Immobilie als Asset-Klasse. Es gibt kaum vergleichbare Anlageklassen, bei denen der Investor aktiv Werte schaffen kann, die genau seiner Risikoaffinität entsprechen. Und das in einer einzigartig diversifizierten Bandbreite, bezogen auf Investitionsvolumen und Nutzungsarten, länder- und währungsübergreifend.
Ich habe Spaß daran, den gesamten Wertschöpfungsprozess im Immobilienzyklus zu gestalten, angefangen von der reinen Grundstückentwicklung über das Bauträgergeschäft bis hin zum Management der Immobilie.
Mein Leitmotiv lautet: „Nichts ist mobiler als die Immobilie“. Denn Veränderungen im unmittelbaren Umfeld, in der Wirtschaft allgemein und auf dem Kapitalmarkt beeinflussen in immer kürzeren Zyklen die einzelne Immobilie.

Jost Hieronymus · Philipp Reister · Hans Christian Schmidt · Richard Rüdt · Torsten Gansäuer

Torsten Gansäuer

Tätigkeitsschwerpunkte:
Projektentwicklung, Baurechtschaffung, Immobilienbewertung, Markt- und Standortanalysen, Research

Ausbildung:
Dipl.-Ing. Raumplanung (Universität Dortmund und Università Iuav di Venezia), Immobilienökonom (IREBS),

Torsten Gansäuer

Besonderes:
Sachverständiger für die Bewertung von Grundstücken (TÜV)

Was mich an der Immobilienwirtschaft interessiert:
Immobilienprojekte, insbesondere große Projektentwicklungen, stehen immer im Spannungsfeld unterschiedlichster Interessen: Immobilien sind Wirtschaftsgut und Renditeobjekt, aber auch die Hülle für unsere Daseinsgrundunktionen: wohnen, arbeiten, lernen, erholen, versorgen.
Standort und Nutzung müssen zusammenpassen, Gestaltung und Nutzbarkeit dürfen sich nicht ausschließen, Kosten und Termine sind einzuhalten. Und am Ende muss sich alles einfügen in den übergeordneten Kontext aus Stadt, Dorf oder Land.
Die Arbeit in der Immobilienbranche erfordert daher analytische Fähigkeiten und Kreativität gleichermaßen, diplomatisches Geschick genauso wie Durchsetzungsvermögen. Jeden Standort gibt es nur einmal, jede Immobilie bleibt eine kleine Ewigkeit – besser, man macht es von Anfang an richtig. Kurz gesagt: es wird nie langweilig!